LICHTENRADER ORCHESTER 
ein Kurs der Leo Kestenberg Musikschule Tempelhof-Schöneberg

P R O B E N P L A N




Sa. 02. Juli - 16:00 Uhr - Generalprobe
Gemeinschaftshaus Lichtenrade - Barnetstrasse 11, 12305 Berlin
Wolfgang-Krueger-Saal


So. 03. Juli - 17:00 Uhr - 54. KONZERT DES LICHTENRADER ORCHESTERS
Gemeinschaftshaus Lichtenrade - Barnetstrasse 11, 12305 Berlin
Wolfgang-Krueger-Saal


S O M M E R F E R I E N   2 0 2 2 


Mi. 24. August - 19:00 Uhr - ganzes Orchester
Gemeinschaftshaus Lichtenrade - Barnetstrasse 11, 12305 Berlin
Wolfgang-Krueger-Saal


Mi. 31. August - 19:00 Uhr - ganzes Orchester
Gemeinschaftshaus Lichtenrade - Barnetstrasse 11, 12305 Berlin
Wolfgang-Krueger-Saal

DAS LICHTENRADER ORCHESTER


Das LICHTENRADER ORCHESTER entstand im Frühjahr 1977 aus einer Gruppe von acht Mitgliedern der Kammermusikgesellschaft Lichtenrade, die einmal in der Woche zum gemeinsamen Musizieren zusammenkamen. Diese kleine Streicherbesetzung wurde größer, als einige der acht Hobbymusiker ihre Kinder zu den Proben mitbrachten. Dadurch bekamen auch andere Lichtenrader Kinder und Jugendliche Mut, es einmal in einem Streichorchester zu versuchen, sodaß bei dem ersten öffentlichen Konzert im Juni 1978 bereits ein 20köpfiges Kammerorchester unter der Leitung des Kirchenmusikers Andreas Harmjanz spielte.

Im März 1983 löste sich das Orchester von der Kammermusikgesellschaft und besteht seitdem als Kurs der Musikschule Tempelhof (heute Leo Kestenberg Musikschule Tempelhof-Schöneberg).

Die öffentlichen Konzerte des weiter wachsenden Orchesters fanden von da an regelmäßig statt. Neben den durchnummerierten Konzerten in Lichtenrade gestaltete das Orchester auch viele Konzerte mit der Lichtenrader Kantorei und dem Lichtenrader Chor. Besondere Höhepunkte waren die Teilnahme am 1. Berliner Orchestertreff 1985, die Jubiläumskonzerte zum 10jährigen, 25jährigen und 40jährigen Bestehen des Orchesters und die Konzertreisen, die das Orchester nach Frankreich, Italien und Griechenland führten.

Aktuell spielen ca. 45 Hobbymusiker im Orchester klassische Musik von Barock bis zur Moderne sowie Musical- und Filmmusikmedleys.








10552